Springer, Palm, Gartner: Die Woche in der mobilen Welt

  • Springer will die Kostenlos-Kultur im Netz beenden und kündigt kostenpflichtige mobile Angebote für Bild, Computerbild & Co. an. Springer-Chef Mathias Döpfner sieht das so: „Die Leser haben über Jahrhunderte bewiesen, dass sie bereit sind, für wirklich attraktive Inhalte Geld zu bezahlen. Bevor man über Bezahlmodelle nachdenkt, muss man beantworten, warum der angebotene Journalismus attraktiv, unverwechselbar und unverzichtbar ist.“ Das habe der Konzern getan und dabei seine mobilen Angebote überarbeitet. Sämtliche Springer-Inhalte für Smartphones sollen auf Dauer nur noch gegen Gebühr zuhaben sein. Denn „das Handy, kann am ehesten die Zeitung der Zukunft sein“, sagt Döpfner.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s