Smartphones bedrohen Tageszeitungen

Das Internet hat die Medienindustrie verändert. Doch mit dem Aufstieg des mobilen Internets steht der Branche die nächste Revolution bevor. Comscore kommt nach einer umfangreichen Studie zu dem Ergebnis, dass 58 Prozent der amerikanischen iPhone-Besitzer das mobile Netz mehr nutzen als Tageszeitungen. Und immer noch 40 Prozent der Befragten sehen sogar weniger fern.

Den Trend bestätigen andere Befragungen, auch wenn sich die Zahlen im Detail unterscheiden. Wenn man aber davon ausgeht, dass der iPhone-Marktanteil noch deutlich zunehmen wird und noch mehr andere Geräte mit ähnlichen Funktionen herauskommen, dann ahnt man, welche Veränderungen der Medienbranche noch bevorstehen.

Andere Untersuchungen zeigen, dass iPhone-Nutzer neben den bereits genannten auch anderen Dingen im Alltag weniger Aufmerksamkeit schenken, vor allem MP3-Playern, Computern, Spielekonsolen, Büchern, Telefonen und Navigationsgeräten. Übrigens sind mehr als 70 Prozent der iPhone-Nutzer männlich. Knapp 80 Prozent haben ein Haushaltseinkommen von mindestens 25.000 Dollar und 46 Prozent von ihnen haben Kinder.

Advertisements

2 Antworten zu “Smartphones bedrohen Tageszeitungen

  1. Tatsächlich lasse ich Tageszeitungen und sogar Gratisblätter einfach liegen. Warum noch Papier mit mir rum schleppen, wenn ich doch alles bequem per iPhone anschauen kann?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s